Nagel

• Kategorie: Nachname

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Nagel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Na | gel, Plural: Na | gels

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Nagel"?

[1] deutscher Familienname

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Nagel

Wortherkunft & Verweise

es gibt mehrere Möglichkeiten des Entstehens:
  1. Übername des Nagelschmieds(1)(2)
  2. Übername zu frühneuhochdeutsch nagel "Dünkel" für einen hochmütigen Menschen(2)
  3. als Herkunftsname zum Ortsnamen Nagel in Oberfranken(2)
  1. Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. Gondrom Verlag, Bindlach 1991, 1993, 2004, ISBN 3-8112-0294-4 
  2. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim 2000, ISBN 3-411-70851-4 

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Anatomie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Nagel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Nagel" umfasst 5 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Beispiele

Beispielsätze

  • Frau Nagel ist ein Genie im Verkauf.
  • Herr Nagel wollte uns kein Interview geben.
  • Die Nagels fahren heute in den Spessart.
  • Der Nagel trägt nie die Schals, die die Nagel ihm strickt.
  • Das kann ich dir aber sagen: "Wenn die Frau Nagel kommt, geht der Herr Nagel."
  • Nagel kommt und geht.
  • Nagels kamen, sahen und siegten.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈnaːɡl̩

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Nagel" eher als positiv oder negativ wahr?

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • nail

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Nagel" ist ein Isogramm.

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Nägel mit Köpfen machen
  • etwas an den Nagel hängen
  • sich etwas unter den Nagel reißen
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Einen eingeschlagenen Nagel treibt ein neuer Nagel wieder heraus; so verdrängt ein neuer Gedanke den früheren, wenn der Geist sich anders einstellt und die Erinnerung an Früheres schwinden oder doch zurücktreten läßt.

    Peter Abaelard (1079 - 1142)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Nagel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Nagel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet