Parodie

• Kategorie: Gallizismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Parodie

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: Pa | r | o | die, Plural: Pa | r | o | di | en

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Parodie"?

[1] Literaturwissenschaft: literarische Gattung: verzerrende, übertreibende oder verspottende meist komische Nachahmung eines bekannten Werkes. Im Gegensatz zur Travestie erfolgt die Nachahmung unter Beibehaltung der Form, jedoch Verwendung eines anderen, nicht dazu passenden Inhalts
[2] allgemein: jede komische, verspottende Nachahmung eines Vorbildes

Wortherkunft

über gleichbedeutend französisch parodie  von lateinisch parōdia , dies zu griechisch παρωδία (parodía) → grc "der Nebengesang, das Gegengedicht"; zum Präfix παρα- (para-) → grc "neben" und ᾠδή (ōdḗ) → grc "Gesang"; vergleiche Ode.(1) Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.(2)
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 , Seite 1004
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Parodie", Seite 682.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Parodie" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Kunst
  • Literatur

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Parodie" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Parodie" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Parodie" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Parodie" belegt Position 15874 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Parodie
Nominativ Plural die Parodien
Genitiv Singular der Parodie
Genitiv Plural der Parodien
Dativ Singular der Parodie
Dativ Plural den Parodien
Akkusativ Singular die Parodie
Akkusativ Plural die Parodien

Beispiele

Beispielsätze

  • Aus "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?" Goethe, Mignon, wird bei Erich Kästner als Parodie "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?"
  • Die Versammlung geriet zur Parodie einer ernsthaften Beratung.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): paʁoˈdiː

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Parodie"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Parodie" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • parody

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Parodie

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Parodie" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Parodie" am Anfang

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Ein wildes Mädchen ist ein eben solches Unding wie eine betrunkene Nachtigall; ein geziertes die Parodie des mißhandelten Ideals.

    Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau (1767 - 1849)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Parodie" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Parodie" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet