Zugang

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Zugang

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Zu | gang, Plural: Zu | gän | ge

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Zugang"?

[1] kein Plural: das Herangehen an etwas, das Hineingehen in etwas
[2] kein Plural, übertragen: das Verstehen, Begreifen von etwas
[3] Gang oder Weg, der das Betreten eines bestimmten Ortes ermöglicht
[4] kein Plural: das Hinzukommen einer oder mehrerer Personen, Sachen zu etwas
[5] Person oder Sache, die hinzugekommen ist
[6] Medizin: Einstich in ein Gefäß, über den zum Beispiel Medikamente verabreicht werden
[7] Deutschland, Zivilrecht: das Gelangen einer empfangsbedürftigen Willenserklärung in den Machtbereich des Empfängers mit der Möglichkeit der Kenntnisnahme durch diesen

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch zuoganc → gmh, althochdeutsch zuoganc → goh "Zutritt".(1)(2)
  1. Siehe Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm.
  2. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9 , Stichwort "Zugang".

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich
  • Medizin
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Zugang" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Zugang" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Zugang" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Zugang" belegt Position 1172 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Zugang
Nominativ Plural die Zugänge
Genitiv Singular des Zugangs
Genitiv Singular des Zuganges
Genitiv Plural der Zugänge
Dativ Singular dem Zugang
Dativ Singular dem Zugange
Dativ Plural den Zugängen
Akkusativ Singular den Zugang
Akkusativ Plural die Zugänge

Beispiele

Beispielsätze

  • Zu diesem Dichter finde ich keinen Zugang.
  • Die Polizei kontrollierte gestern alle Zugänge zum Stadtpark.
  • Es ist umstritten, ob der Zugang von Experten aus dem Ausland Deutschland wirklich hilft.
  • Die Notaufnahme hat einen Zugang, der direkt zum Röntgen soll.
  • Vor der Operation wurde Armin ein Zugang gelegt.
  • Eine empfangsbedürftige Willenserklärung wird ohne Zugang nicht wirksam.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈt͡suːˌɡaŋ

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Zugang" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Zugang

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Zugang" am Anfang

"Zugang" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Der menschliche Geist, der beschränkt ist, sieht nicht sehr weit. Er hat keinen Zugang zum Lande Gottes.

    Ramakrishna Paramahamsa (1836 - 1886)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Zugang" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Zugang" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet