Weg

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Weg

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Weg, Plural: We | ge

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Weg"?

[1] einfache, oft geringer befestigte aber auch unbefestigte, als allgemeiner Weg nicht klassifizierte Verkehrslinie zum Begehen oder Befahren
[2] bestimmte, zum Erreichen des Zieles einzuschlagende einzelne oder auch wechselnde Richtung
[3] etwas Verbindendes; Strecke
[4] aktiver Gang, Unterwegssein
[5] allgemeine oder mathematische Möglichkeit oder Art und Weise, eine Lösung zu erreichen
[6] Physik: Verlauf des Ortes eines bewegten Objektes bei fortschreitender Zeit
[7] Physik: Länge einer zurückgelegten Strecke von einem Ort A zu einem Ort B (einschließlich der Abweichungen von der kürzesten Verbindung)
[8] Mathematik: eine bestimmte Art stetiger Abbildungen

Abkürzungen

  • Formelzeichen: s Formelzeichen: s_\text{AB}

Wortherkunft

mittelhochdeutsch wec → gmh, althochdeutsch wec → goh oder weg → goh "Bahn, Straße, Gang, Reise", germanisch *wega- → gem "Spur", aus indoeuropäisch *u̯eg̑h- → ine "bewegen, ziehen, fahren"(1)(2)
  1. Duden online "Weg"
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Weg"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik
  • Physik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Weg" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Weg" umfasst 3 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Weg" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Weg" belegt Position 209 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Weg
Nominativ Plural die Wege
Genitiv Singular des Wegs
Genitiv Singular des Weges
Genitiv Plural der Wege
Dativ Singular dem Weg
Dativ Singular dem Wege
Dativ Plural den Wegen
Akkusativ Singular den Weg
Akkusativ Plural die Wege

Beispiele

Beispielsätze

  • Dieser Weg ist mir zu holprig.
  • Du bist schon auf dem richtigen Weg.
  • Er ist vom rechten Weg abgekommen.
  • Kennen Sie den Weg zum Flughafen?
  • Man sollte ihr unbedingt aus dem Wege gehen.
  • Das ist noch ein weiter Weg, der vor uns liegt.
  • Hier auf halbem Wege stehen bleiben, hieße: aufgeben.
  • Er wird seinen Weg fortsetzen, wie er es von Anfang an geplant hatte.
  • Freundlichkeit ist der beste Weg zum Erfolg.
  • Er begegnete mir auf kaltem Wege.
  • Der Weg eines geworfenen Balles ist eine Funktion der Zeit.
  • Geschwindigkeit ist gleich Weg pro Zeit (v = Δs/Δt).
  • In der Topologie und der Analysis sind die beiden Termini "Weg" und "parametrisierte Kurve" ganz und gar äquivalent.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): veːk

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Weg" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • way

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Weg

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Weg" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Weg" am Anfang

"Weg" mittig

"Weg" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Führerschein und Unabhängigkeit,
    nun ist die Freiheit nicht mehr weit!
    Endlich hast du die 18 geknackt und bist auf dem Weg ins echte Leben,
    sollst nicht nur nach Erfolg, sondern auch nach Zufriedenheit streben!
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • weg vom Fenster
  • das schleckt keine Geiß weg
  • den Weg alles Irdischen gehen
  • frei von der Leber weg sprechen
  • jemandem bleibt die Sprache weg
  • jemandem bleibt die Spucke weg
  • vom Fleck weg
  • weg vom Fenster sein
  • zeige alle Redewendungen

Wünsche

  • Das Leben ist nicht immer fair, das ist gewiss. Nun musstest du es erfahren am eigenen Leibe. Doch der Weg geht nach oben, tiefste Täler wirst du hinter dir lassen!
  • Auch wenn sich vieles ständig ändert, bleibt unsere Freundschaft immer bestehen,
    hoffe, dass wir uns auch im neuen Jahr regelmäßig sehen.
    Mögest du immer alle Hürden überstehen
    und deinen Weg fröhlich weitergehen.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Der Weg zum Erfolg führt bergauf. Versucht deshalb nicht, Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen.

    Arthur Phelps (1893 - 1933)

  • Was könnte es denn für einen edleren Beruf geben als den, der Lichter anzündet in dunklen Menschenseelen, der schwache Herzen stärkt und kräftigt und der schwankenden Kinderfüßen den Weg zeigt zu ihrem Heile? Keinen, keinen!

    Paul Keller (1873 - 1932)

  • In der gesamten Schöpfung geschieht keine Zerstörung einer Form, ohne daß in den unsichtbaren Teilen derselben sich eine neue Form zu bilden anfange, die mit der Zeit sich den Sinnen offenbart. Jeder Untergang zielt auf eine Entstehung, jeder Tod bahnt den Weg zu einem neuen Leben.

    Moses Mendelssohn (1729 - 1786)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Weg" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Weg" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet