konkomitant

• Kategorie: Latinismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • konkomitant

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: kon | ko | mi | tant, keine Steigerung

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] Linguistik: begleitend, zugleich vorkommend

Wortherkunft

lateinisch concōmitāns, Partizip Perfekt von concōmitāre, aus con- = zusammen und vermutlich cōmēs = Genosse

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"konkomitant" ist ein Latinismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Linguistik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"konkomitant" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"konkomitant" umfasst 11 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv konkomitant

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Aspiration (= Behauchung) der stimmlosen Verschlusslaute ist im Deutschen ein konkomitantes Merkmal bei ihrer Aussprache; es ist damit aber zwar redundant, aber nicht überflüssig, da es zur Verdeutlichung der Laute und damit zur Sicherung der Kommunikation beiträgt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˌkɔnkomiˈtant ˌkɔŋkomiˈtant

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "konkomitant"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "konkomitant" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für konkomitant

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "konkomitant" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "konkomitant" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet