Gebrauch

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Gebrauch

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Ge | brauch, Plural: Ge | bräu | che

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Gebrauch"?

[1] Verwendung, Anwendung, Einsatz
[2] zumeist im Plural stehend: Gepflogenheit; etwas, das man aus Tradition macht

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Gebrauch" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Gebrauch" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Gebrauch" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Gebrauch" belegt Position 3673 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Gebrauch
Nominativ Plural die Gebräuche
Genitiv Singular des Gebrauchs
Genitiv Singular des Gebrauches
Genitiv Plural der Gebräuche
Dativ Singular dem Gebrauch
Dativ Singular dem Gebrauche
Dativ Plural den Gebräuchen
Akkusativ Singular den Gebrauch
Akkusativ Plural die Gebräuche

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Maschine haben wir noch nicht in Gebrauch genommen.
  • Zu den Gebräuchen mancher religiöser Feiertage gehören auch Prozessionen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡəˈbʁaʊ̯x

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Gebrauch"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Gebrauch" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Gebrauch

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Gebrauch" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Gebrauch" am Anfang

"Gebrauch" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Alles verschleißt durch Gebrauch – außer der Erfahrung.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Der Mißbrauch, sollte man denken, setzt den rechten Gebrauch voraus, der Aberglauben den Glauben, die Abweichung von der Regel, die Regel.

    Matthias Claudius (1740 - 1815)

  • Erheblich verbessern ließe sich das Niveau der normalen Konversation durch den häufigen Gebrauch dreier Wörter: „Ich weiß nicht.“

    Mark Twain (1835 - 1910)

  • Nachforschungen sind die Erzeugnisse eines strebsamen Geistes; aber wie diese Strebsamkeit selten ist, so kommt es im Gegenteil sehr oft vor, daß man Menschen sieht, die alle ihre Glieder verbraucht haben, ohne jemals in ihrem Leben Gebrauch von ihrem Verstande gemacht zu haben.

    Friedrich II., der Große (1712 - 1786)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Gebrauch" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Gebrauch" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet