Panik

• Kategorie: Gallizismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Panik

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Pa | nik, Plural: Pa | ni | ken

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Panik"?

[1] plötzlich auftretender Schrecken, plötzlich aufkommende Angst, schwer beherrschbarer, kontrollierbarer, von Angst und Schrecken geprägter Zustand in der Gruppendynamik und Interaktion, unter Umständen krankhafter Zustand der Psyche
[2] umgangssprachlich: Aufsehen, Hektik, Kritik, Stress

Wortherkunft

Mitte des 19. Jahrhunderts von gleichbedeutend französisch panique  entlehnt,(1) zurückzuführen auf das Angst in der freien Natur hervorrufende plötzliche Erscheinen des Wald- und Hirtengottes Pan in der altgriechischen Kultur
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "panisch"

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Panik" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Panik" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Panik" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Panik" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Panik" belegt Position 5952 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Panik
Nominativ Plural die Paniken
Genitiv Singular der Panik
Genitiv Plural der Paniken
Dativ Singular der Panik
Dativ Plural den Paniken
Akkusativ Singular die Panik
Akkusativ Plural die Paniken

Beispiele

Beispielsätze

  • Panik lässt sich kaum kontrollieren.
  • Mach mal keine Panik!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈpaːnɪk

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Panik"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Panik" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "Panik" wird einigermaßen negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • panic

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Panik

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Panik" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Panik" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Die 40 ist kein Grund in Panik zu geraten,
    denn die Achterbahn des Lebens lockt noch mit zahlreichen Fahrten!
    Überstrahlst die jungen Hühner souverän
    und bist auf der Dating-Skala eine klare Zehn!
  • Mit der 30 sollst du nicht in Panik geraten,
    denn für viele beginnt jetzt das Familienleben mit Haus und Garten.
    Behalte dir dein inneres Strahlen
    und ärgere dich nicht über irgendwelche Zahlen!
  • zeige alle Grüße

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Panik" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Panik" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet