pillepalle

• Kategorie: Reduplikationen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • pillepalle

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: pil | le | pal | le

Häufige Rechtschreibfehler

  • pilepale

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Hauptbedeutung

[1] einfach; ohne große Mühe zu erledigen; unbedeutend; nicht ernst zu nehmen

Nebenbedeutung

[1] Egal was geschied, am Ende ist das Ergebniss gleich (Egal).

[2] Wenn etwas "pillepalle" ist, dann ist es unbedeutend und unwichtig, nicht der Rede wert.

Wortherkunft

Reduplikation (Iteration) in der Form einer Ablautdoppelung

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"pillepalle" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"pillepalle" umfasst 10 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "pillepalle" belegt Position 102537 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Das ist doch pillepalle!
  • "Oh ist das schwierig." – "Ach Quatsch, das ist doch pillepalle!"
  • Ein Gesetzentwurf ist pillepalle, wenn eine Regierung darin zur Erreichung von Klimazielen eine Abgabe von 10 Euro pro Tonne CO₂ festlegt und die Wissenschaftler vorher 180 Euro Euro pro Tonne CO₂ gefordert hatten.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈpɪləˈpalə

Ähnlich klingende Wörter

Reduplikation

Was ist eine Reduplikation?

Pillepalle ist eine Reduplikation.

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "pillepalle"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "pillepalle" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für pillepalle

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "pillepalle" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 1478) von Martin Bernklau am 15.11.2007

    Denkbar wäre, dass das Wort Pillepalle aus jiddisch-hebräischen Wurzeln stammt. Der Disput von gelehrten Rabbinern, nicht selten scharfsinnig bis spitzfindig, also eine Art Denksport, intellektueller Kampfsport, wird mit "pilpul" bezeichnet. Die Lautverschiebung von u nach a dürfte kein etymologisches Problem sein.

    antworten
  • Nr. 2 (ID 1479) von Uli am 08.11.2009

    Im Walisischen gibt es das Wort "pili-pala" und heißt "Schmetterling". Wie das Wort in die deutsche Sprache gekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Pille-Palle im Deutschen ist etwas Unwichtiges, Unbedeutendes ... ein Schmetterling ist, wenn auch nicht unwichtig oder unbedeutend, aber dennoch etwas Kleines, verschwindend Geringes. Ob es da eine Verbindung gibt?

    antworten
  • Nr. 3 (ID 1480) von anonym am 11.07.2018

    Pillepalle ist ein typischer umgangssprachlich Ausdruck im Ruhrgebiet. Eine mögliche Herleitung könnte aus der Zeit der französischen Besatzung nach dem 1. Weltkrieg stammen. Demnach haben Soldaten aus Indochina das Wort als Begriff für leichte Bauten geringer Qualität mitgebracht - maison de paille sur piles - also: Pillepalle.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet