Blut

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Blut

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Blut, Plural: Blu | te

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Blut"?

[1] dem Stoffwechsel dienende, im Körper zirkulierende rote Flüssigkeit
[2] veraltete Bedeutung: menschliches Lebewesen (heute fast nur noch in der Redewendung junges Blut)
[3] veraltete Bedeutung: Abstammung

Wortherkunft

mittelhochdeutsch bluet → gmh, althochdeutsch bluot → goh, protogermanisch *blōda. Zugrunde liegt vermutlich die indogermanische Wurzel *bhel "schwellen, platzen, fließen", der auch Beule, Blase und lateinisch fluere  entstammen.(1)
  1. Kluge, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Biologie
  • Medizin

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Blut" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Blut" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Blut" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Blut" belegt Position 2485 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Blut
Nominativ Plural die Blute
Genitiv Singular des Bluts
Genitiv Singular des Blutes
Genitiv Plural der Blute
Dativ Singular dem Blut
Dativ Singular dem Blute
Dativ Plural den Bluten
Akkusativ Singular das Blut
Akkusativ Plural die Blute

Beispiele

Beispielsätze

  • Auf dem Papier ist ein Tropfen Blut.
  • Der Arzt hat mir gestern ein Röhrchen Blut abgenommen.
  • Kommst du mit, Blut spenden?
  • Das Unfallopfer hatte viel Blut verloren.
  • Von hohem Blut.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): bluːt

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Blut"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Blut" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Blut

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Blut" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Blut" am Anfang

"Blut" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Blut geleckt haben
  • Blut und Wasser schwitzen
  • Blut und Wasser schwitzen
  • Blut lecken
  • Blut und Wasser schwitzen
  • an jemandes Händen klebt Blut
  • ruhig Blut bewahren
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Blut ist dicker als Wasser.
  • Ein frohes Herz, gesundes Blut sind besser als viel Geld und Gut.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Blut ist vererbt und Tugend erworben. Diese ist wertvoller, als es das Blut je sein könnte.

    Miguel de Cervantes Saavedra (1547 - 1616)

  • "Der Glaube macht selig, die Liebe macht blind" – wieviel Blut und Tränen hat dieser Irrtum gekostet! Wir aber wollen endlich einsehen, daß die Liebe selig macht, der Glaube aber blind.

    Karl Emil Franzos (1848 - 1904)

  • Im Menschen sind Feuer, Luft, Wasser und Erde, und aus ihnen besteht er. Vom Feuer hat er die Wärme, von der Luft den Atem, vom Wasser das Blut und von der Erde den Körper. Dem Feuer verdankt er das Sehen, der Luft das Hören, dem Wasser die Bewegung und der Erde seinen Gang.

    Hildegard von Bingen (1098 - 1179)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Blut" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Blut" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet