Weise

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Weise

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Wei | se, Plural: Wei | se

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Weise"?

[1] ein weiblicher Mensch mit sehr hoher geistiger Kompetenz

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Weise

Wortherkunft & Verweise

vom Adjektiv weise

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Musik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Weise" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Weise" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Weise"

enthält 3 Vokale und 2 Konsonanten

Soziolinguistik

Gendersprache

Was ist Gendersprache?

Männliche Wortform

Genderformen

Was sind Genderformen?
Geschlechtsneutral
Doppelnennungein Weiser oder eine Weise
Weiser/Weise
SchrägstrichWeise/-r
KlammerWeise(r)
GendersternchenWeise*r
DoppelpunktWeise:r
Binnen-IWeiseR
UnterstrichWeise_r
MediopunktWeise·r

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Stamm Weise

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Weise saß in ihrem Sessel und meditierte.
  • Die Weise irrte sich selten mit ihren Prophezeiungen.
  • Eine Weise lief schnell Gefahr, als Hexe gebrandmarkt zu werden.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvaɪ̯zə

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Weise" eher als positiv oder negativ wahr?

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Ein Narr fragt mehr, als zehn Weise beantworten können.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Wichtig ist die Sorgfalt, welche Eheleute anwenden müssen, wenn sie sich so täglich sehn und sehn müssen und also Muße und Gelegenheit genug haben, einer mit des andern Fehlern und Launen bekannt zu werden und selbst durch die kleinsten derselben manche Ungemächlichkeit zu leiden - wichtig ist es, Mittel zu erfinden, sich dann nicht gegenseitig lästig, langweilig, nicht kalt, gleichgültig gegeneinander zu werden oder gar Ekel und Abneigung zu empfinden. Hier ist also weise Vorsicht im Umgange nötig.

    Adolph Knigge (1752 - 1796)

  • Weise sein heißt, die Narren und die Bösen meiden.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • Zieht Gott sich von der Welt zurück, so zieht der Weise sich in Gott zurück.

    Joseph Joubert (1754 - 1824)

  • Vater im Himmel! Auf vielerlei Weise redest Du zu einem Menschen; Du, dem Weisheit und Verstand allein gehören, Du willst Dich ihm doch verständlich machen. Ach, und auch wenn Du schweigst, so redest Du ja doch mit ihm [...] So laß es gesegnet sein auch dieses Schweigen, wie jedes Deiner Worte zu einem Menschen, laß ihn nie vergessen, daß Du auch dann redest, wann Du schweigst; schenke ihm diesen Trost, wenn er auf Dich baut, daß Du aus Liebe schweigst, wie Du aus Liebe redest, so daß nun, ob Du schweigest oder redest, Du doch derselbe Vater bist, dieselbe Väterlichkeit, ob Du durch Deine Stimme leitest oder durch Dein Schweigen erziehest.

    Søren Kierkegaard (1813 - 1855)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Weise" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Weise" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet