weise

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • weise

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: wei | se, Komparativ wei | ser, Superlativ am wei | ses | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "weise"?

[1] reich an Wissen und Lebenserfahrung
[2] von viel Wissen und Lebenserfahrung zeugend

Wortherkunft & Verweise

Das althochdeutsche wīs und die Weiterbildung wīsi aus dem 8. Jahrhundert sowie das mittelhochdeutsche wīs, wīse "verständig, erfahren, kundig", das altsächsische, mittelniederdeutsche und altenglische wīs, das (mittel)niederländische wijs , das englische wise , das altnordische vīss → non, das schwedische vis , das gotische -weis und auch das germanische *weis(s)a- gehören zu der indoeuropäischen Wurzel *u̯eid-.(1) Entweder wurde dazu eine Partizipialform *u̯eidto- gebildet oder es entstand eine adjektivische Weiterbildung *u̯eidso- zu einem alten s-Stamm *u̯eides-, aus der die erwähnten Formen sich in der Folge entwickelten.(1)
Hinsichtlich der Bedeutung ist zunächst von "wissend" auszugehen.(1)(2) Auf der nächsten Stufe änderte sich dies zu "klug, intelligent" und schließlich zum heutigen "verständig durch Lebenserfahrung", das vorwiegend in Bezug auf alte Menschen gebraucht wird.(3)
  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , "weise", Seite 1551.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 , "weise", Seite 979.
  3. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , "weise", Seite 1552.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Musik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"weise" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"weise" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "weise" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "weise" belegt Position 11521 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv weise
Komparativ weiser
Superlativ am weisesten

Beispiele

Beispielsätze

  • Er ist ein weiser Mann.
  • Die achtzig Jahre ihres Lebens haben sie weise werden lassen.
  • Das ist eine sehr weise Entscheidung.
  • Der Häuptling lächelte weise.
  • In weiser Voraussicht hatte Kunigunde ihrem Mann nie Einblick in ihre finanziellen Angelegenheiten gewährt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvaɪ̯zə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "weise"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "weise" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "weise" wird einigermaßen positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • wise

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für weise

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"weise" am Anfang

"weise" mittig

"weise" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Ein Narr fragt mehr, als zehn Weise beantworten können.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Die Hoffnung ist eine große Verfälscherin der Wahrheit: die Klugheit weise sie zurecht und sorge dafür, dass der Genuss die Erwartung übertreffe.

    Baltasar Gracián y Morales (1601 - 1658)

  • Weise sein heißt, die Narren und die Bösen meiden.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • In der Tat ist Gott allein vollkommen weise, das heißt mit dem vollkommenen Wissen aller Dinge begabt; aber man kann auch die Menschen als mehr oder minder weise bezeichnen, je nachdem sie von den wichtigsten Dingen mehr oder weniger Wahrheiten erkennen.

    René Descartes (1596 - 1650)

  • Nur der weiseste Weise und der törichtste Tor sind nicht zu ändern.

    Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "weise" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "weise" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet