Revolution

• Kategorie: Gallizismen, Latinismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Revolution

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 5
  • Silbentrennung: Re | vo | lu | ti | on, Plural: Re | vo | lu | ti | o | nen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Revolution"?

[1] eine im Gegensatz zur Evolution sehr schnelle Umwälzung oder Neuerung auf wissenschaftlichem, künstlerischem oder sozialem Gebiet
[2] Politik: eine (oft) gewaltsame und große Änderung eines bestehenden gesellschaftlich-politischen Zustandes

Wortherkunft

Entlehnung aus dem Französischen révolution  "Umdrehung, Umwälzung", das seinerseits dem Spätlateinischen revolūtio  "das Zurückwälzen, das Zurückdrehen" entstammt; dieses wiederum ist ein Deverbativ von revolvere  "zurückrollen, zurückdrehen"(1)
  1. vergleiche Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 , Seite 1393

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Revolution" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Politik
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Revolution" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Revolution" umfasst 10 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Revolution" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Revolution" belegt Position 2951 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Revolution
Nominativ Plural die Revolutionen
Genitiv Singular der Revolution
Genitiv Plural der Revolutionen
Dativ Singular der Revolution
Dativ Plural den Revolutionen
Akkusativ Singular die Revolution
Akkusativ Plural die Revolutionen

Beispiele

Beispielsätze

Für "Revolution" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ʁevoluˈt͡si̯oːn

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Revolution"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Revolution" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "Revolution" wird schwach negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • revolution

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Revolution

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Revolution" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Wenn die Christen nur einmal anfingen Ernst zu machen mit ihrem Glauben, dann wäre das eine Weltrevolution, wie die Weltgeschichte noch keine gesehen hat; es würde sich hernach nicht mehr lohnen, noch irgendeine Revolution zu machen.

    Georges Clemenceau (1841 - 1929)

  • So ist es denn endlich dahin gekommen, daß nachdem erst die Revolution von unten, dann die Revolution von oben, ihre volle Zeitperiode hindurch ausgewütet hatten, nun noch ein neues politisches Unheilsphänomen, als erstes eigentümliches Zeichen der neuesten, eben jetzt beginnenden Epoche hervorbricht. Ich möchte es die Revolution aus der Mitte heraus nennen.

    Friedrich von Schlegel (1772 - 1829)

  • Wie damals der Mönch, so ist es jetzt der Philosoph, in dessen Hirn die Revolution beginnt.

    Karl Marx (1818 - 1883)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Revolution" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Revolution" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet