kriegen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • kriegen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: krie | gen, Präteritum krieg | te, Partizip II ge | kriegt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Wortherkunft

von Krieg (ursprünglich: sich etwas durch Krieg aneignen)(1)(2)
  1. Wörterbuchnetz
  2. Duden online "kriegen erringen erhalten", Duden online "kriegen bekämpfen, befehden"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltet
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"kriegen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"kriegen" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "kriegen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "kriegen" belegt Position 2535 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich kriege
Präsens du kriegst
Präsens er, sie, es kriegt
Präteritum ich kriegte
Partizip II gekriegt
Konjunktiv II ich kriegte
Imperativ Singular kriege
Imperativ Singular krieg
Imperativ Plural kriegt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Nimm, was du kriegen kannst.
  • Wie viel Geld kriegst du eigentlich?
  • Meinen die wirklich Madonna kriegt einen Oscar?
  • Kriegen wir dieses Jahr eigentlich noch einen richtigen Sommer?
  • Ich krieg gleich ne Krise!
  • Hauptsache ich krieg gleich ´n Ass.
  • Ich hab gehört sie kriegt ein Kind, stimmt das?
  • Krieg ich noch 'n Bier?
  • Ich krieg’ dich schon noch!
  • Krieg mich doch, wenn du kannst!
  • Wir sind uns alle sicher, dass Sie den Verräter kriegen.
  • Und am Ende vom Film kriegen sie sich doch.
  • Indessen kriegte Österreich ganz allein in Italien.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈkʁiːɡn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "kriegen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "kriegen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für kriegen

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"kriegen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Zustände kriegen
  • den Hals nicht voll kriegen
  • die Kuh vom Eis kriegen
  • einen Korb kriegen
  • etwas zwischen die Kiemen kriegen
  • jemanden in die Finger kriegen
  • seinen Dreh nicht kriegen
  • sich in die Haare kriegen
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Erfüllte Wünsche kriegen Junge, viele wie die Säue.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "kriegen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "kriegen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet