Dschungel

• Kategorie: Anglizismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Dschungel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Dschun | gel, Plural 1: Dschun | gel, Plural 2: Dschun | geln, Plural 3: Dschun | gels

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Dschungel"?

[1] Geobotanik: dichter tropischer oder subtropischer Sumpfwald
[2] übertragen: undurchdringliches Gewirr, wirres Durcheinander; etwas (Angelegenheit, Sache, Sachverhalt), das undurchschaubar ist oder erscheint

Wortherkunft & Verweise

Der Ausdruck wurde im früheren 19. Jahrhundert aus dem gleichbedeutend englischen jungle  entlehnt,(1)(2)(3)(4)(5) das seinerseits aus dem Hindi जंगल (ISO 15919: jaṅgala)  m(6) "Ödland;(2) Wald;(2)(4)(3) wildes Land,(4)(3) Wildnis(1)" stammt,(1)(2)(3)(5) das über ein (erschlossenes) *jaṅgalaḥ m "wasserarme, menschenleere, unfruchtbare Gegend"(2)(4)(3) auf die altindischen Formen जाङ्गलः (IAST: jāṅgalaḥ)  "trocken, spärlich bewachsen"(4)(3)(4) beziehungsweise जङ्गल (IAST: jaṅgala)  "Adjektiv: trocken,(1) wasserarm, wüstenartig; unfruchtbar; maskulines Substantiv: wüster, unbebauter Boden"(4)(5)(6) zurückzuführen sind.
Das Wort kam im Deutschen bis Ende des 19. Jahrhunderts noch häufig in der englischen Form vor, daneben gab es zahlreiche, meist erfolglose Versuche einer aussprachegerechten Schreibung wie Djungel, Dschungle, Jangel, Dschangel, Dschengel, Dschöngel, Dschongel.(4) Die Pluralformen Dschangeln und Dschungeln sind bereits ab 1880 im Duden(5) lexikalisiert, die entsprechenden Singularformen ab 1915(6).(5) Die Schreibung Dschangel ist im Duden ab 1941(6) entfallen.(5)
Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist das Wort dann auch im bildlichen und übertragenen Sinne in Gebrauch.(4)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin 2020, ISBN 978-3-411-04076-6 , Stichwort »Dschungel«, Seite 215.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 , Stichwort »Dschungel«, Seite 219.
  3. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "Dschungel"
  4. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 4. Band: da capo – Dynastie, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1999, ISBN 3-11-016235-0, DNB 957806574 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung/Redaktion von Gerhard Strauß) , Stichwort »Dschungel«, Seite 919.Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Fremdwörterbuch "Dschungel"
  5. Broder Carstensen (Begründer), fortgeführt von Ulrich Busse und Regina Schmude: Anglizismen-Wörterbuch. Band 1: A - E, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1993, ISBN 3-11-012854-3, DNB 931395585 , Stichwort »Dschungel«, Seite 403.
  6. Shabdkosh: Englisch Hindi Dictionary / अंग्रेज़ी हिन्दी शब्दकोश "जंगल"
  7. Gérard Huet: The Sanskrit Heritage Dictionary "jāṅgala".
  8. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 , Stichwort »Dschungel«, Seite 364.
  9. Gérard Huet: The Sanskrit Heritage Dictionary "jaṅgala".
  10. Siehe Konrad Duden: Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 1. Auflage. Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig 1880 .
  11. Siehe Konrad Duden: Duden, Kleines Wörterbuch der deutschen Rechtschreibung. Nach den für Deutschland, Österreich und der Schweiz gültigen amtlichen Regeln bearbeitet von Alfred C. Schmidt. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1915 .
  12. Siehe Der Große Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. Mit Unterstützung des Deutschen Sprachvereins, des Deutschen Sprachpflegeamtes, des Fachamtes Druck und Papier der Deutschen Arbeitsfront, des Deutschschweizerischen Sprachvereins und des Schweizerischen Buchdrucker-Vereins nach den für das Deutsche Reich und die Schweiz gültigen amtlichen Regeln bearbeitet von der Fachschriftleitung des Bibliographischen Instituts. Zwölfte, neubearbeitete und erweiterte Auflage. Bibliographisches Institut AG., Leipzig 1941 .

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Dschungel" ist ein Anglizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • figurativ
  • Botanik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Dschungel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Dschungel" umfasst 9 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Dschungel"

enthält 2 Vokale und 7 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Dschungel" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Dschungel" belegt Position 9181 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular 1 der Dschungel
Nominativ Singular 2 das Dschungel
Nominativ Singular 3 Dschungel
Nominativ Plural 1 die Dschungel
Nominativ Plural 2 die Dschungeln
Nominativ Plural 3 Dschungels
Genitiv Singular 1 des Dschungels
Genitiv Singular 2 des Dschungels
Genitiv Singular 3 Dschungel
Genitiv Plural 1 der Dschungel
Genitiv Plural 2 der Dschungeln
Genitiv Plural 3 Dschungels
Dativ Singular 1 dem Dschungel
Dativ Singular 2 dem Dschungel
Dativ Singular 3 Dschungel
Dativ Plural 1 den Dschungeln
Dativ Plural 2 den Dschungeln
Dativ Plural 3 Dschungels
Akkusativ Singular 1 den Dschungel
Akkusativ Singular 2 das Dschungel
Akkusativ Singular 3 Dschungel
Akkusativ Plural 1 die Dschungel
Akkusativ Plural 2 die Dschungeln
Akkusativ Plural 3 Dschungels

Beispiele

Beispielsätze

  • z.B. Paragraphendschungel, Dschungel der modernen Arbeitswelt
  • Auch der Dschungel des Amazonasbeckens ist nicht undurchdringlich.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈd͡ʒʊŋl̩

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Dschungel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • jungle

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Dschungel

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Dschungel" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Dschungel" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Dschungel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Dschungel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet