Inhalt

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Inhalt

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: In | halt, Plural: In | hal | te

Häufige Rechtschreibfehler

  • Inhald

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Inhalt"?

[1] das, was die Sache ausmacht; die Substanz; das, woraus sich eine Sache zusammensetzt (oft abstrakt und übertragen: Inhalt des Buches, des Vortrages, der Veranstaltung)
[2] Philosophie: philosophische Kategorie
[3] das Innere einer Sache, eines Dinges; die Füllung; Dinge, die in einem Behältnis sind
[4] Linguistik: eine von mehreren Bezeichnungen für die Bedeutung sprachlicher Zeichen

Abkürzungen

Wortherkunft & Verweise

Seit dem 15. Jahrhundert existiert Inhalt neben den älteren Wörtern inhaltung, innehaltung, inhaltunge und innehaltunge. Vielleicht entstand das heutige Wort sogar als Rückbildung von diesen, wobei inne durch in ersetzt wurde.
Ursprünglich bezeichnete Inhalt nur das in einem Schriftstück, einem Wort oder einer Äußerung Enthaltene, ab dem 15. Jahrhundert wurde es dann auch benutzt, um in der Mathematik die Größe bezüglich des Raum- oder Flächenmaßes anzugeben.(1)
  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , "Inhalt", Seite 581

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Linguistik
  • Philosophie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Inhalt" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Inhalt" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Inhalt" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Inhalt" belegt Position 706 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Inhalt
Nominativ Plural die Inhalte
Genitiv Singular des Inhalts
Genitiv Singular des Inhaltes
Genitiv Plural der Inhalte
Dativ Singular dem Inhalt
Dativ Singular dem Inhalte
Dativ Plural den Inhalten
Akkusativ Singular den Inhalt
Akkusativ Plural die Inhalte

Beispiele

Beispielsätze

  • Ein und derselbe Inhalt kann über sehr verschiedene Gestaltungsweisen vermittelt werden: als Roman, Erzählung, Musical, Hörspiel, Feature, Reportage, Aufzählung von Tatbeständen, Zeitungsmeldung, Hintergrundbericht und anderes.
  • Der Inhalt der 'Schatzkiste' war enttäuschend: Außer ein paar angerosteten 50er-Jahre-Schlüsseln gab es einen Rest Asbestschnur in einem zugeschraubten Marmeladenglas und als Highlight eine noch funktionsfähige Rattenfalle.
  • In diesem Programm finden Sie den Inhalt des Theaterstücks kurz beschrieben.
  • Der Zusammenhang zwischen Inhalt und Form.
  • Der Inhalt der Flasche bestand nur aus Öl.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈɪnˌhalt

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Inhalt" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Inhalt

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Inhalt" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Inhalt" am Anfang

"Inhalt" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Der Magen einer Sau, die Gedanken einer Frau und der Inhalt einer Worscht bleiben ewig unerforscht.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Bildung nennen wir eben den in der Wirklichkeit angewandten Begriff, insofern er nicht rein in seiner Abstraktion erscheint, sondern in Einheit mit dem mannigfaltigen Inhalt alles Vorstellens.

    Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 - 1831)

  • Nur dann ist es der Mühe wert zu leben, wenn man dem Leben einen idealen Inhalt gibt, wenn man ein Mensch ist, durch den nach jedem Schmerz, nach jeder Prüfung immer von neuem das verborgene Götterbild durchschimmert, das als Ahnung in den edlen Naturen lebt und das wir zur Wirklichkeit machen sollen.

    Malwida von Meysenbug (1816 - 1903)

  • Trennt ihr vom Inhalt die Form, so seid ihr nicht schaffende Künstler. Form ist vom Inhalt der Sinn, Inhalt das Wesen der Form.

    Hugo von Hofmannsthal (1874 - 1929)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Inhalt" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Inhalt" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet