Fest

• Kategorie: Positive Wörter, Latinismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Fest

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Fest, Plural: Fes | te

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Fest"?

[1] größere Feier

Wortherkunft

mittelhochdeutsch fest → gmh, feste → gmh, im 13. Jahrhundert von lateinisch fēstum  "Feiertag" entlehnt, dem fēstus  "feierlich, der religiösen Feier gewidmet" zu Grunde liegt(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Fest", Seite 288.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Fest" ist ein Latinismus.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Fest" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Fest" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Fest" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Fest" belegt Position 1190 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Fest
Nominativ Plural die Feste
Genitiv Singular des Festes
Genitiv Singular des Fests
Genitiv Plural der Feste
Dativ Singular dem Fest
Dativ Singular dem Feste
Dativ Plural den Festen
Akkusativ Singular das Fest
Akkusativ Plural die Feste

Beispiele

Beispielsätze

  • Wir feiern heute ein Fest.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): fɛst

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Fest"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Fest" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "Fest" wird einigermaßen positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Fest

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Fest" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Fest" am Anfang

"Fest" mittig

"Fest" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Lass uns im neuen Jahr auch fest zusammenstehen
    und gemeinsam neue Wege gehen.
    Wir bleiben die Alten, das ist klar,
    doch mit neuen Erfahrungen wachsen wir weiter, Jahr für Jahr.
  • Weihnachten klopft an der Tür, ganz behutsam,
    die Welt ist jetzt nicht mehr so schnell, sondern eher langsam.
    Mein Herz ist am singen,
    denn nur mit dir möchte ich dieses Fest verbringen.
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • fest im Sattel sitzen
  • steif und fest
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

Wünsche

  • Der Mensch allein ist unvollkommen,
    blüht erst auf, wenn er an der Hand genommen.
    So sollt eure Hände ihr niemals loslassen, sondern ganz fest drücken,
    euch mit Liebe und Treue schmücken.
  • Wir wünschen frohe Festtage und Lichtblicke im kommenden Jahr.
    Weihnachten ist die Zeit auch Jesus zu gedenken und seinem Elternpaar.
    So ergibt dieses Fest einen höheren Sinn,
    symbolisiert auch einen Neubeginn.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Viele von uns sind in ihrer Kindheit und Jugend ihrer Seele sehr viel näher als in späteren Jahren, und wir haben zu dieser Zeit eine klare Vorstellung von unserer Lebensaufgabe, von dem, was uns erwartet, und dem Charakter, den wir entwickeln sollen. Der Grund dafür besteht darin, daß der Materialismus, die Lebensumstände mit dem Älterwerden und die Menschen, mit denen wir Beziehungen eingehen, uns von der Bestimmung unseres höheren Selbst abbringen und uns fest an das Alltägliche mit seinen mangelnden Idealen binden, was in dieser Zivilisation nur allzu offensichtlich ist.

    Edward Bach (1886 - 1936)

  • Seien Sie fest in Ihren Entschlüssen; wägen Sie das Für und Wider vorher ab: aber wenn Ihre Wille einmal erklärt ist, so gehen Sie um alles in der Welt nicht mehr davon ab.

    Friedrich II., der Große (1712 - 1786)

  • Wenn ein übel gesinnter Mensch mit Entschiedenheit daran denkt, einem anderen zu schaden, wenn er das heftig begehrt, mit Bestimmtheit seine Absicht darauf richtet und fest überzeugt ist, daß er ihm schaden kann, so ist nicht zu bezweifeln, daß die Natur den Absichten seines Willens gehorchen wird.

    Roger Bacon (1214 - 1294)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Fest" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Fest" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet