Morgen

• Kategorie: Archaismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Morgen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Mor | gen, Plural: ''selten:'' Mor | gen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Morgen"?

[1] Tageszeit zwischen Nacht und Vormittag
[2] veraltend für den Osten, da die Sonne bei Sonnenaufgang im Osten steht
[3] historisches Flächenmaß, variierte je nach Zeitabschnitt und Landstrich in seiner Größe
[4] umgangssprachlich, kurz für: die morgendliche Begrüßung „Guten Morgen!“

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Morgen , 2. Morgen

Abkürzungen

Wortherkunft & Verweise

Das Wort Morgen ist wahrscheinlich auf die indogermanische Verbalwurzel *… von "flimmern, schimmern, dämmern" zurückzuführen und zeigt eine enge Verwandtschaft zu den indogermanischen Wörtern *…, *… für "Lichtstrahl, Luftspiegelung" oder zu dem russischen Wort für "Finsternis (мрак), Nebel (мгла)".
Mit [3] wurde die Fläche bezeichnet, die an einem Morgen mit einem (Ochsen-)Gespann bepflügt werden konnte.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Morgen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Morgen" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Morgen" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Morgen" belegt Position 1075 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Morgen
Nominativ Plural die Morgen
Genitiv Singular des Morgens
Genitiv Plural der Morgen
Dativ Singular dem Morgen
Dativ Plural den Morgen
Akkusativ Singular den Morgen
Akkusativ Plural die Morgen

Beispiele

Beispielsätze

  • "Das sind doch Brötchen vom gestrigen Morgen!", beschwerte er sich.
  • Sie wandten sich gen Morgen.
  • "Für das Ackergrundstück von drei Morgen ist eine jährliche Pacht von 12 Thaler Courant zu entrichten", sagte er und zog von dannen.
  • "Morgen!", sagte sie gedankenverloren, während sie in ihr Büro ging.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈmɔʁɡn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Morgen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Morgen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Morgen

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Morgen" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Morgen" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Morgen" am Anfang

"Morgen" mittig

"Morgen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Heute morgen stürmtest du aus dem Bett,
    denn Geburtstag zu haben ist immer nett!
    Der Geburtstagstisch war reichlich mit Kerzen und Präsenten geschmückt
    und auch das Telefon klingelt pausenlos wie verrückt.
  • Der Osterhase ganz schnell am hoppeln ist,
    nicht dass er noch deine Adresse vergisst.
    Möchte doch seine Eier gut verstecken,
    ehe dich am nächsten Morgen die Strahlen der Frühlingssonne wecken.
  • Menschen kommen, Menschen gehen,
    doch dir möchte ich auch im neuen Jahr treu zur Seite stehen.
    Begrüße mit dir den Neujahrsmorgen
    und werde dir auch morgen und übermorgen mein Lächeln borgen.
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

Sprichwörter

  • Man soll die Nacht nicht vor dem Morgen loben.
  • Spinne am Morgen bringt Kummer und Sorgen, Spinne am Abend erquickend und labend.
  • Zwischen heut und morgen liegt eine lange Frist; lerne schnell besorgen, da du noch munter bist.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Anfangs habt ihr euch geneckt
    und dann schnell eure Liebe zueinander entdeckt.
    Habt lange euer Glück versteckt,
    doch heute morgen haben wir euch mit einem "Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit" geweckt!
  • Na, konntest du es heute morgen kaum erwarten aus dem Bett zu springen?
    Hörtest die Vögel für dich "Happy Birthday" singen?
    Genieße den Tag wie eine Königin,
    denn heute bist nur du die Chefin!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Sind uns die kurzen bunten Lumpen zu mißgönnen, die ein jugendlicher Mut, eine angefrischte Phantasie um unsers Lebens arme Blöße hängen mag? Wenn ihr das Leben gar zu ernsthaft nehmt, was ist denn dran? Wenn uns der Morgen nicht zu neuen Freuden weckt, am Abend uns keine Lust zu hoffen übrig bleibt, ist's wohl des An- und Ausziehens wert?

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Der Tag ist abgegriffen, laßt uns in den Morgen zurücksteigen.

    Christian Morgenstern (1871 - 1914)

  • Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere heutige Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.

    Aristoteles (384 - 322 v. Chr.)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Meister Müller mahl mir meinen Metzen Mehl. Morgen muss mir meine Mutter Mehlmus machen.
  • Montag morgen mordeten motzende Moskauer Mooskauer molchige Möpse, da sie die molligen Moskowiterinnen nicht mochten.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Morgen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Morgen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet