Wurm

• Weitere Lemmata: 1. Wurm , 2. Wurm

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Wurm

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Wurm, Plural: Wür | mer

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Wurm"?

Hauptbedeutung

[1] Zoologie, Biologie: wirbelloses, bilateral-symmetrisches, langgestrecktes Tier
[2] veraltet: volkstümliche Bezeichnung von Krankheiten, die man durch Ausschneiden eines Nervs, den man für den Wurm hielt, zu bessern suchte
[3] Zoologie, Biologie: ein Parasit der Haustiere oder der Menschen
[4] sinnbildlich: armseliges, hilfloses Wesen
[5] Informatik, Informationstechnologie: kurz für: Computerwurm (ein sich selbständig verbreitender Schadcode oder Spionagecode)
[6] Anatomie, Neurochirurgie: Kerngebiet des Kleinhirns
[7] Technik, Bauwesen: lange Ausführung eines Schalwagens
[8] Technik, Astronomie: kurz für: (1785) Wurm, ein Asteroid
[9] Gastronomie, regional: Erdnussflips

Nebenbedeutung

[1] Ein "Wurm" ist entweder eine Beleidigung für einen missliebigen Menschen oder ein Computerprogramm, welches sich von einem zum anderen Computer verbreitet.

Wortherkunft

von althochdeutsch wurm → goh, altniederdeutsch wurm → osx, mittelhochdeutsch wurm → gmh, verwandt an gleichbedeutend lateinisch vermis , ursprünglich alles Kriechende, auch Schlangen (Lindwurm)

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • regional
  • veraltet
  • Anatomie
  • Astronomie
  • Technik
  • Zoologie
  • Biologie
  • Bauwesen
  • Medizin
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Wurm" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Wurm" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Wurm" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Wurm" belegt Position 10068 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Wurm
Nominativ Plural die Würmer
Genitiv Singular des Wurmes
Genitiv Singular des Wurms
Genitiv Plural der Würmer
Dativ Singular dem Wurm
Dativ Singular dem Wurme
Dativ Plural den Würmern
Akkusativ Singular den Wurm
Akkusativ Plural die Würmer

Beispiele

Beispielsätze

  • Ey du Wurm, hör auf zu nerven!
  • Der Regenwurm gehört zu den Würmern und ist ein zwittriger Ringelwurm.
  • Der Wurmsegen sollte früher den Wurm als Krankheitsdämon beschwören.
  • Hunde können schnell mal Würmer kriegen. Bandwürmer, Spul- oder Hakenwürmer sind gar nicht so selten.
  • Schon zum dritten Mal in diesem Quartal kam Herr Schulze mit Würmern in meine allgemeinmedizinische Praxis.
  • Das junge Kätzchen lag da wie ein hilfloser Wurm.
  • Der Wurm hatte eine Schwäche beim Netzwerkbetreiber ausgenutzt.
  • Irgendein Silvester-Partygast hatte die ganzen Würmer auf den Boden geworfen – nun knisterte es bei jedem Schritt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): vʊʁm

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Wurm"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Wurm" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • worm

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Wurm

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Wurm" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Wurm" am Anfang

"Wurm" mittig

"Wurm" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Sprichwörter

  • Wer borgt ohne Bürgen und Pfand, dem sitzt ein Wurm im Verstand.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Ein Mann kann mit einem Wurm fischen, der von einem König gegessen hat, und essen von dem Fisch, der den Wurm verzehrt hat.

    William Shakespeare (1564 - 1616)

  • Wer mit Traurigkeit, Verzweiflung oder anderem Herzeleid geplagt wird und einen Wurm im Gewissen hat, derselbe halte sich ernstlich an den Trost des göttlichen Wortes, danach so esse und trinke er und trachte nach Gesellschaft und Gespräch gottseliger und christlicher Leute, so wird's besser mit ihm werden.

    Martin Luther (1483 - 1546)

  • Glück ist die Bescheidenheit, mit der der Wurm nicht weiter strebt zu kriechen, als seine Kraft ihn trägt.

    Christian Dietrich Grabbe (1801 - 1836)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Wurm" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Absolut lächerlich, kein Staatsanwalt würde das als Beleidgung ansehen.

    #1 (ID 1651) von: anonym (16.12.2020) antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet