Gebrechen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Gebrechen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Ge | bre | chen, Plural: Ge | bre | chen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Gebrechen"?

[1] gehoben: andauernde (körperliche, gesundheitliche) Beeinträchtigung
[2] österreichisch: Beschädigung, technische Störung

Wortherkunft & Verweise

eine seit dem 13. Jahrhundert bezeugte Substantivierung durch Konversion beziehungsweise durch syntaktische Umsetzung des Verbs »gebrechen«, welche älteres mittelhochdeutsch gebreche → gmh m "Mangel, Beschwerde, Krankheit" verdrängte; im Laufe der frühneuhochdeutschen Zeit setzte sich die übertragene Bedeutung "Krankheit" als einzige durch(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Seite 336.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • gehoben
  • Medizin

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Gebrechen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Gebrechen" umfasst 9 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Gebrechen"

enthält 3 Vokale und 6 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Gebrechen" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Gebrechen" belegt Position 33061 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Gebrechen
Nominativ Plural die Gebrechen
Genitiv Singular des Gebrechens
Genitiv Plural der Gebrechen
Dativ Singular dem Gebrechen
Dativ Plural den Gebrechen
Akkusativ Singular das Gebrechen
Akkusativ Plural die Gebrechen

Beispiele

Beispielsätze

  • In letzter Zeit litt er sehr stark an seinen Gebrechen.
  • Das Gebrechen an der Wasserleitung wurde binnen einer Stunde repariert.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡəˈbʁɛçn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Gebrechen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Gebrechen" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "Gebrechen" wird einigermaßen negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Gebrechen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Mancher wird für unnütz geschätzt; wenn er aber tot ist, denkt man: O hätten wir jetzt einen solchen Mann, der uns raten und in den Sachen helfen könnte! Also nach dem Tode findet es sich, daß keiner so gering ist, der nicht etwas hätte, womit er andern dienen könnte, wiewohl es durch etliche Gebrechen etwa verdunkelt wird: aber nach dem Tode, so sieht man's dann.

    Martin Luther (1483 - 1546)

  • Unsere Fehler und Gebrechen sind nicht lächerlich an sich, aber lächerlich ist unser Versuch, sie verstecken zu wollen.

    Giacomo Leopardi (1798 - 1837)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Gebrechen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Gebrechen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet