beleidigen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • beleidigen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: be | lei | di | gen, Präteritum be | lei | dig | te, Partizip II be | lei | digt

Häufige Rechtschreibfehler

  • beleiedigen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "beleidigen"?

[1] jemanden in seiner Ehre oder Würde durch Worte oder Taten verletzen
[2] Rechtsprechung: den Tatbestand der Beleidigung[3] verwirklichen
[3] übertragen: auf etwas (insbesondere Sinnesorgane) dadurch einwirken, dass sie als negativ zu klassifizierenden Eindrücken ausgesetzt werden

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"beleidigen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"beleidigen" umfasst 10 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "beleidigen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "beleidigen" belegt Position 7859 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich beleidige
Präsens du beleidigst
Präsens er, sie, es beleidigt
Präteritum ich beleidigte
Partizip II beleidigt
Konjunktiv II ich beleidigte
Imperativ Singular beleidige
Imperativ Plural beleidigt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Es gibt keinen Grund, mich zu beleidigen.
  • Mein Nachbar wurde angezeigt, weil er die schwangere Frau seines Arbeitskollegen beleidigt hat.
  • Die Musik, die in diesem Restaurant im Hintergrund gespielt wird, beleidigt jedes Ohr.
  • Im Museum gibt es eine neue Ausstellung mit Bildern, die das Auge jedes Betrachters beleidigen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): bəˈlaɪ̯dɪɡn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "beleidigen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "beleidigen" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "beleidigen" wird stark negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für beleidigen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"beleidigen" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Den Mund aufmachen und beleidigen ist bei manchen Leuten eins. Sie sind bissig und bitter, sie greifen mit der größten Frechheit an, sie schlagen auf alles los, was ihnen unter die Zunge kommt.

    Jean de La Bruyère (1645 - 1696)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "beleidigen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "beleidigen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet