billig

• Kategorie: Negative Adjektive

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • billig

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: bil | lig, Komparativ bil | li | ger, Superlativ am bil | ligs | ten

Häufige Rechtschreibfehler

  • bilig

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "billig"?

[1] ursprünglich: angemessen (recht und billig)
[2] einen niedrigen Preis oder niedrige Kosten habend
[3] abwertend: qualitativ minderwertig
[4] abwertend: ideenlos, einfallslos (zum Beispiel ein Film)

Wortherkunft & Verweise

aus mittelhochdeutsch billich → gmh und althochdeutsch billih → goh "angebracht, angemessen"; das Wort ist wahrscheinlich abgeleitet von indogermanisch *bil– "Form, passende Form"; die heutige Bedeutung entstand erst im 18. Jahrhundert: "billige Preise" waren eigentlich "angemessene Preise" für Waren; in neuerer Zeit wurde billig immer mehr zu einer abfälligen Bezeichnung, doch auch heute noch wird billig im Sinne von "recht, gerechtfertigt, angebracht" verwendet(1)
  1. Wahrig Herkunftswörterbuch "billig" auf wissen.de

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • abwertend
  • fachsprachlich
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"billig" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"billig" umfasst 6 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"billig"

enthält 2 Vokale und 4 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "billig" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "billig" belegt Position 2066 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv billig
Komparativ billiger
Superlativ am billigsten

Beispiele

Beispielsätze

  • eine billige Ausrede, billige Propaganda, billige Stimmungsmache, eine billige Anmache, ein billiger Trick, billige Späße
  • Es ist nur billig, so zu entscheiden.
  • Sie haben die billigste Lösung gewählt.
  • Den gleichen Staubsauger gibt es im anderen Laden 20 € billiger.
  • Deine neue Hose wirkt ziemlich billig.
  • Die Anmache war ganz schön billig.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈbɪlɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "billig"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "billig" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "billig" wird einigermaßen negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für billig

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"billig" am Anfang

"billig" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

Zitate

  • Wie Gerechtigkeit so häufig der Deckmantel der Schwäche ist, so greifen billig denkende, aber schwache Menschen mitunter aus Ehrgeiz zur Verstellung und benehmen sich ersichtlich ungerecht und hart — um den Eindruck der Stärke zu hinterlassen.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • Nicht der Erfolg der Tat unterliegt der Ahndung, sondern das Fühlen und Wollen des Täters; und ein billig denkender Richter wertet die Gesinnung, nicht den Vorgang.

    Peter Abaelard (1079 - 1142)

  • Wir sollen unsere Mitmenschen billig, nicht bloß gerecht behandeln. Der Ungerechte ist immer zugleich unbillig. Die Aufgabe des Rechtswillens ist es aber, die ihn unterworfenen Rechtssubjekte gerecht, nicht billig zu behandeln. Wer Gerechtigkeit zu üben berufen ist, soll sich daher nicht von bloßer Billigkeit leiten lassen.

    Wilhelm Wundt (1832 - 1920)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "billig" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "billig" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet