grob

• Kategorie: Negative Adjektive

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • grob

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: grob, Komparativ grö | ber, Superlativ am gröbs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "grob"?

[1] bezogen auf Materialien: unfein, unbehauen, unbearbeitet, unrein von Stoffen, Oberflächen und Material, ungenau, unscharf
[2] bezogen auf Mess- und Schätzwerte: nicht ganz genau, präzise
[3] bezogen auf Personen: ungelenk, ungeschickt, unerzogen, ungebildet, bäurisch, gewalttätig
[4] im hohen Maße

Wortherkunft & Verweise

von mittelhochdeutsch grop, das über althochdeutsch g(e)rob auf gemeingermanisch *ga-hruba- "mit Kruste, mit Schorf" zurückgeht. Das Wort ist im Deutschen seit dem 11. Jahrhundert belegt.(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "grob".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"grob" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"grob" umfasst 4 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"grob"

enthält einen Vokal und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "grob" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "grob" belegt Position 3239 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv grob
Komparativ gröber
Superlativ am gröbsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Stein ist bisher nur grob behauen.
  • Die Werte sind aber nur grob geschätzt.
  • Sei nicht so grob zu mir!
  • Du bist aber ganz schön grob zu deiner Schwester.
  • Mach keinen groben Fehler!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡʁoːp ɡʁɔp

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "grob"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "grob" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "grob" wird einigermaßen negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für grob

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"grob" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"grob" am Anfang

"grob" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Erhaltet eure Aufrichtigkeit und Wahrheitsliebe so viel wie möglich, fuhr er [Goethe] fort, aber verfallt nicht in den Fehler der jetzigen Zeit, nämlich: durch allzu große Aufrichtigkeit grob zu werden.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Die meisten jungen Leute glauben natürlich zu sein, wenn sie unhöflich und grob sind.

    François de La Rochefoucauld (1613 - 1680)

  • Direkt und grob seine Meinung herauszusagen, mag nur entschuldigt werden können und gut sein, wenn man durchaus recht hat; eine Partei aber hat nicht durchaus recht, eben weil sie Partei ist.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "grob" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "grob" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet