Filter

• Kategorie: Latinismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Filter

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Fil | ter, Plural: Fil | ter

Häufige Rechtschreibfehler

  • Filder

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Filter"?

[1] Material zur Trennung oder Aussonderung bestimmter Substanzen
[2] Technik: Vorrichtung, Gerät oder Baugruppe zur Trennung oder Aussonderung bestimmter Medien oder Feststoffe
[3] Informatik: Software zur Trennung oder Aussonderung von Dateien oder Informationen
[4] Fotografie: Vorrichtung vor dem Objektiv zur Veränderung des Bildes
[5] Optik: Gerät oder Vorrichtung zum Selektieren von Strahlungen
[6] Elektronik: Schaltkreis oder Bauteil, welches bestimmte Frequenzen aus einem Signalspektrum abschwächt oder verhindert
[7] Mathematik: Teilmenge einer halbgeordneten Menge mit bestimmten Eigenschaften

Wortherkunft & Verweise

[1] im 16. Jahrhundert von mittellateinisch filtrum  "Filz, Durchseiher" entlehnt, heutige Form 19. Jahrhundert(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Filter", Seite 293.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Filter" ist ein Latinismus sowie ein Germanismus, der im Ungarischen "filter" heißt.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Kunst
  • Mathematik
  • Technik
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Filter" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Filter" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Filter" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Filter" belegt Position 6593 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular 1 der Filter
Nominativ Singular 2 das Filter
Nominativ Plural die Filter
Genitiv Singular 1 des Filters
Genitiv Singular 2 des Filters
Genitiv Plural der Filter
Dativ Singular 1 dem Filter
Dativ Singular 2 dem Filter
Dativ Plural den Filtern
Akkusativ Singular 1 den Filter
Akkusativ Singular 2 das Filter
Akkusativ Plural die Filter

Beispiele

Beispielsätze

  • Hast du auch Zigaretten ohne Filter?
  • Hast du zur Reinigung einen Filter eingebaut?
  • Hast du etwa keinen Filter für Werbe-E-Mails?
  • Der Filter der Suchmaschine Google gewichtet Informationen nach Relevanz.
  • Welches Filter benutzt du, um dein Objektiv zu schützen?
  • Der Filter ist nur für Lichtstrahlen einer ganz bestimmten Wellenlänge durchlässig.
  • Welche Frequenzen soll dieses Filter aussondern?
  • Ein wichtiger Spezialfall eines Filters ist der Mengenfilter.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfɪltɐ

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Filter" eher als positiv oder negativ wahr?

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • filter

Antonyme

Was ist ein Antonym?
  • Spamtool

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Filter

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Filter" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Filter" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Filter" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Filter" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet