Ohr

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Ohr

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Ohr, Plural: Oh | ren

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Ohr"?

[1] Anatomie: Sinnesorgan zur Wahrnehmung von akustischen Signalen (Gehör)
[2] Anatomie: der von außen sichtbare Teil des Sinnesorgans (Ohrmuschel)
[3] übertragen, in diversen bildhaften festen Wendungen, zum Beispiel mit Bezug zu: Hören, Hörvermögen, Interesse, Neugier, Aufmerksamkeit

Wortherkunft

mittelhochdeutsch ōr(e), althochdeutsch ōra, germanisch *auzōn, indoeuropäisch *aus-. Vergleichbar mit altgriechisch οὖς (ous) → grc, lateinisch auris  und russisch ухо (ucho. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Ohr", Seite 664.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Anatomie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Ohr" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Ohr" umfasst 3 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ohr" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ohr" belegt Position 2243 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Ohr
Nominativ Plural die Ohren
Genitiv Singular des Ohrs
Genitiv Singular des Ohres
Genitiv Plural der Ohren
Dativ Singular dem Ohr
Dativ Singular dem Ohre
Dativ Plural den Ohren
Akkusativ Singular das Ohr
Akkusativ Plural die Ohren

Beispiele

Beispielsätze

  • Das Ohr besteht unter anderem aus Amboss, Gehörgang, Gehörknöchelchen, Hammer, Steigbügel und Trommelfell.
  • Er muss ein gutes Ohr haben, er hat alles gehört, was da hinten in der Ecke gewispert wurde.
  • Schön geformte Ohren kann man mit Ohrringen betonen.
  • Kannst du mir mal dein Ohr leihen?
  • Du hast wohl was an den Ohren?

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): oːɐ̯

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Ohr" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • ear

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Ohr

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Ohr" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Ohr" am Anfang

"Ohr" mittig

"Ohr" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • dein Wort in Gottes Ohr
  • ganz Auge und Ohr sein
  • jemandem das Ohr abkauen
  • jemandem ein Ohr abreden
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Gott hat sein Ohr an deinem Herzen.

    Augustinus Aurelius (354 - 430)

  • Er [Goethe] liest uns jetzt über die Farben, sagt, daß sie in unsern Augen liegen, drum verlange das Auge die Harmonien der Farben, wie das Ohr der Töne.

    Charlotte von Stein (1742 - 1827)

  • Interview: im Zeitungswesen eine Beichte, bei der abgefeimte Unverschämtheit törichter Eitelkeit und Ruhmsucht das Ohr leiht.

    Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Ohr" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Ohr" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet