Rede

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Rede

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Re | de, Plural: Re | den

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Rede"?

[1] Ansprache, Vortrag vor anderen Personen
[2] Linguistik: Verwendung des Sprachsystems beim Schreiben oder Sprechen

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch rede "Rechenschaft, Vernunft, Verstand, Sprache, Gespräch, Erzählung", althochdeutsch redī und älter reda seit dem 8. Jahrhundert belegt, gotisch raþjō "Rechenschaft, Abrechnung, Zahl", verwandt mit lateinisch ratio, aus einer indoeuropäischen Wurzel im Sinn "zusammenfügen, passen"(1)
  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Rede"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Linguistik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Rede" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Rede" umfasst 4 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Rede"

enthält 2 Vokale und 2 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Rede" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Rede" belegt Position 1036 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Rede
Nominativ Plural die Reden
Genitiv Singular der Rede
Genitiv Plural der Reden
Dativ Singular der Rede
Dativ Plural den Reden
Akkusativ Singular die Rede
Akkusativ Plural die Reden

Beispiele

Beispielsätze

  • Er hielt eine flammende Rede.
  • Rede ist eine geläufige deutsche Übersetzung für den französischen linguistischen Begriff parole.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈʁeːdə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Rede"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Rede" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Homophone

Was ist ein Homophon?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Rede

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Rede" am Anfang

"Rede" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • es geht die Rede
  • jemandem Rede und Antwort stehen
  • jemanden zur Rede stellen
  • nicht der Rede wert sein
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

Zitate

  • Beredsamkeit: Eine Verschwörung zwischen Rede und Tat mit der Absicht, den Verstand zu übertölpeln.

    Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914)

  • Zu den Meisterwerken des griechischen Rhetors Demosthenes gehört seine wunderbare Rede vom Kranze. Diese Rede beginnt bekanntlich mit den unsterblichen Worten: – welcher Lümmel schmeißt denn da schon wieder mit Papierkugeln!

    Johann Georg August Galletti (1750 - 1828)

  • Rede von nichts als Geschäften und führe das Geschäft schnell durch.

    Aldus Manutius (1450 - 1515)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Rede" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Rede" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet