Tropfen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Tropfen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Trop | fen, Plural: Trop | fen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Tropfen"?

[1] kleine, kompakte Menge Flüssigkeit; flüssiger Körper mit geschlossener Phasengrenzfläche
[2] nur Plural: flüssige Medizin, die zur Anwendung auf die zu behandelnde Stelle geträufelt wird
[3] umgangssprachlich: Wein

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Tropfen

Wortherkunft & Verweise

germanisch, abgeleitet von *dreup-a- (triefen); althochdeutsch tropfo, mittelhochdeutsch tropfe,(1)(2) zunächst schwach dekliniert, ab dem 15. Jahrhundert als Tropfen gemischt dekliniert(3)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2 
  3. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 "Tropfen"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich
  • Medizin

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Tropfen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Tropfen" umfasst 7 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Tropfen"

enthält 2 Vokale und 5 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Tropfen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Tropfen" belegt Position 5327 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Tropfen
Nominativ Plural die Tropfen
Genitiv Singular des Tropfens
Genitiv Plural der Tropfen
Dativ Singular dem Tropfen
Dativ Plural den Tropfen
Akkusativ Singular den Tropfen
Akkusativ Plural die Tropfen

Beispiele

Beispielsätze

  • Ein paar Tropfen der Flüssigkeit fielen auf den Boden.
  • Ich empfehle hier Tropfen, weil eine Creme die Oberfläche zu sehr abdecken könnte.
  • Probieren Sie einen unserer edlen Tropfen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈtʁɔp͡fn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Tropfen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Tropfen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • drop

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Tropfen

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Tropfen" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Tropfen" am Anfang

"Tropfen" mittig

"Tropfen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Sprichwörter

Zitate

  • Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts; ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.

    Gottfried Keller (1819 - 1890)

  • Wir sehen in unseren Zeiten den trostlosesten, ungereimtesten und frechsten Unglauben das Haupt erheben und bald der Gottheit ihr Dasein absprechen, bald jeden Stein, jeden Tropfen mit Gottheit begraben, um den Allweisen und Alliebenden aus unseren Herzen wie aus seinen Himmeln zu bannen.

    Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg (1750 - 1819)

  • Aber es ist das Zeichen dieser Zeit, daß die alte Heroennatur um Ehre betteln geht, und das lebendige Menschenherz, wie eine Waise, um einen Tropfen Liebe sich kümmert.

    Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Tropfen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Tropfen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet