Mittel

• Weitere Lemmata: 1. Mittel

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Mittel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Mit | tel, Plural: Mit | tel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Mittel"?

[1] etwas (eine Maßnahme, Gegenstand, Stoff und so weiter) mit einem bestimmten Zweck/einer gewissen Funktion, um etwas zu erreichen oder zu erzielen
[2] nur Plural: Geldmittel oder andere Werte
[3] in der Mitte, im Durchschnitt liegender Wert

Wortherkunft

mittelhochdeutsch mittel, Substantiv zu gleichlautendem Adjektiv in der Mitte(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "mittel", Seite 624.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Mittel" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Mittel" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mittel" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mittel" belegt Position 895 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Mittel
Nominativ Plural die Mittel
Genitiv Singular des Mittels
Genitiv Plural der Mittel
Dativ Singular dem Mittel
Dativ Plural den Mitteln
Akkusativ Singular das Mittel
Akkusativ Plural die Mittel

Beispiele

Beispielsätze

  • Diese Salbe ist das richtige Mittel für dich.
  • Wir müssen ein gutes und sicheres Mittel finden, um das Problem zu lösen.
  • Dieses Mittel dient dazu, Unkraut abzutöten.
  • Sprachliche Mittel sind sinnvoll, um etwas Bestimmtes zum Ausdruck zu bringen.
  • Mir fehlen die Mittel, um in den Urlaub zu fahren.
  • Die Zahlen 5, 8, 11 und 16 ergeben im Mittel genau 10.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈmɪtl̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Mittel"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Mittel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Mittel

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Mittel" am Anfang

"Mittel" mittig

"Mittel" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • In jeder Minute zermalmt uns die Vorstellung und die Empfindung der Zeit. Es gibt nur zwei Mittel, diesem Alpdruck zu entrinnen - ihn zu vergessen: das Vergnügen und die Arbeit. Das Vergnügen verbraucht uns, die Arbeit kräftigt uns. Wähle. Je mehr wir uns eines dieser Mittel bedienen, um so stärker widert uns das andere an. Nur indem man sich dieser Mittel bedient, kann man die Zeit vergessen.

    Charles Baudelaire (1821 - 1867)

  • Genie: Ein hohes Ziel und die Mittel dazu wollen.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • …er kann das Geld weder festhalten noch entbehren und hat ein gutes Mittel ausfindig gemacht, immer Geld zu haben. Wenn es nämlich mit seiner Kasse gut bestellt ist, so kauft er Bücher, und wenn er sich wieder ausgebeutelt hat, so verkauft er sie zum halben Kostenpreis wieder.

    Alain René Lesage (1668 - 1747)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Mittel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Mittel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet