entwickeln

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • entwickeln

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: ent | wi | ckeln, Präteritum ent | wi | ckel | te, Partizip II ent | wi | ckelt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] allgemein: sich etwas ausdenken, planen
[2] Biologie, reflexiv: sich zum Erwachsenen, erwachsenen Tier verändern
[3] Biologie, reflexiv, Evolution: aus älteren Lebensformen entstehen
[4] Fotografie, transitiv: das Bild auf einem belichteten Film oder Ähnlichem sichtbar machen
[5] Technik, transitiv: Produkt von der Idee zur Serienreife bringen
[6] allgemein reflexiv: aus etwas entstehen

Wortherkunft

Ableitung zu wickeln mit dem Präfix ent-

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Kunst
  • Technik
  • Biologie
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"entwickeln" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"entwickeln" umfasst 10 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "entwickeln" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "entwickeln" belegt Position 491 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich entwickle
Präsens du entwickelst
Präsens er, sie, es entwickelt
Präteritum ich entwickelte
Partizip II entwickelt
Konjunktiv II ich entwickelte
Imperativ Singular entwickle
Imperativ Plural entwickelt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Wir müssen dafür ein neues Konzept entwickeln.
  • Kaulquappen entwickeln sich zu Fröschen.
  • Der ungezogene Knabe entwickelte sich zum aufmerksamen Schüler.
  • Mehrzellige Lebewesen haben sich aus Einzellern entwickelt.
  • Jetzt muss ich den ausgeknipsten Film schnell entwickeln lassen.
  • Der Manager gab bekannt, dass die Firma im nächsten Jahr ein Luxusauto entwickeln wird.
  • Es entwickelte sich eine lebensbedrohliche Situation.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɛntˈvɪkl̩n

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "entwickeln"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "entwickeln" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für entwickeln

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • O, wie wahr ist es, daß selbst das edelste Samenkorn nur unter Bedingungen zu Hohem und Herrlichem sich entwickeln kann, daß wir größtenteils durch unsere Umgebung zu dem gemacht werden, was wir sind.

    Friedrich Wilhelm Hackländer (1816 - 1877)

  • Die wertvollsten Geister sind die, die aus den Finsternissen der Abstraktion zum Licht der einen Anschauung gelangt sind. Jesus besaß diese Fähigkeit. Er sah das Einzelne in seinen Wurzeln und Wirkungen, in der Vergangenheit, die es erzeugt hatte, in der Gegenwart, in der es sich manifestierte, und in der Zukunft, in der es sich noch entwickeln sollte; sein Schauen durchdrang das Denken der andern.

    Honoré de Balzac (1799 - 1850)

  • Die Langeweile gleicht auch in ihrer Entstehungsart der Stickluft, wie in den Wirkungen. Beide entwickeln sich gern, wo eine Menge Menschen im eingeschloßnen Raum beisammen ist.

    Friedrich von Schlegel (1772 - 1829)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "entwickeln" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "entwickeln" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet