gewaltig

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • gewaltig

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: ge | wal | tig, Komparativ ge | wal | ti | ger, Superlativ am ge | wal | tigs | ten

Häufige Rechtschreibfehler

  • gewaldig

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "gewaltig"?

[1] sehr groß oder sehr bedeutend
[2] umgangssprachlich, Synonym zu: sehr
[3] mit viel Macht ausgestattet

Wortherkunft & Verweise

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Gewalt mit dem Suffix -ig

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"gewaltig" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"gewaltig" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "gewaltig" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "gewaltig" belegt Position 2897 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv gewaltig
Komparativ gewaltiger
Superlativ am gewaltigsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Gewaltige Wolken türmten sich auf.
  • Das macht aber einen gewaltigen Unterschied!
  • Da täuschst du dich aber gewaltig, mein Lieber!
  • Das ist dir aber gewaltig gut gelungen!
  • Er war einer der gewaltigsten Studiobosse Hollywoods.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡəˈvaltɪç

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "gewaltig"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "gewaltig" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "gewaltig" wird schwach positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für gewaltig

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"gewaltig" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Es geht mit unserem Glück wie mit Gemälden. Die Nähe drängt zu gewaltig auf uns; wir müssen in der gehörigen Entfernung stehen, um die Schönheit recht zu fühlen und zu genießen.

    Sophie Mereau (1770 - 1806)

  • Genial ist derjenige, welcher seinem Genius folgt. Jeder Mensch erfreut sich eines solchen; mag dieser nun leise oder gewaltig seine Schwingen regen. Es kommt weniger auf die Höhe der Leistungsfähigkeit eines Menschen, als darauf an, daß er reale und ideale Interessen in sich gleichmäßig entwickele; es kommt auf Abrundung seines Wesens an. Da liegt's. Auch der Unbedeutende kann in seiner Art genial sein, wenn er seine Person zu vollkommenem Gleichmaß abrundet; und der Geniale wird es desto mehr sein, je mehr er ebendasselbe tut. Seinem Genius folgen, heißt den gegebenen und angeborenen Bedingungen seines inneren Daseins folgen.

    Julius Langbehn (1851 - 1907)

  • Man traue doch ja seinem Herzen nicht zu viel. Das Herz redet uns gewaltig nach dem Maule. Wenn das Maul eben so geneigt wäre, nach dem Herzen zu reden, so wäre die Mode längst aufgekommen, die Mäuler unterm Schlosse zu tragen.

    Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "gewaltig" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "gewaltig" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet