schreiben

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • schreiben

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: schrei | ben, Präteritum schrieb, Partizip II ge | schrie | ben

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] Wörter, Sätze oder Zahlen in Form von Zeichen festhalten
[2] einen Text erstellen
[3] mit Dativ: etwas schreiben[1, 2] und an jemanden schicken
[4] EDV: Daten in einen Speicher ablegen, zum Beispiel auf eine Festplatte oder in den Arbeitsspeicher
[5] etwas auf einer Tastatur oder an einem Bildschirm erfassen
[6] figurativ: langfristig sehr bedeutsam oder wichtig sein; ein Ereignis, das von den Nachfahren als besonders relevant angesehen werden wird

Wortherkunft

mittelhochdeutsch "schrīben" und althochdeutsch "scrīban" gehen auf das lateinische scrībere  "schreiben", zurück.(1). Dies bedeutete ursprünglich "mit dem Griffel eingraben, einzeichnen"(1) Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.(2)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4 , "schreiben", Seite 739.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "schreiben", Seite 825.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • figurativ
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"schreiben" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"schreiben" umfasst 9 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "schreiben" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "schreiben" belegt Position 235 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich schreibe
Präsens du schreibst
Präsens er, sie, es schreibt
Präteritum ich schrieb
Partizip II geschrieben
Konjunktiv II ich schriebe
Imperativ Singular schreibe
Imperativ Singular schreib
Imperativ Plural schreibt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Er schrieb ein paar Zahlen an die Tafel.
  • Ich schreibe gerade an meiner Doktorarbeit.
  • Du hast mir wieder keine Postkarte geschrieben!
  • Erst wenn man auf "Speichern" klickt wird die Datei auf die Festplatte geschrieben.
  • Ich habe Maschine schreiben bereits in meiner Schulzeit gelernt.
  • In 1905, im von C. F. von Weizsäcker 'annus mirabilis' genannten Jahr, hat A. Einstein mit vier nobelpreiswürdigen Entdeckungen Wissenschaftsgeschichte geschrieben.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈʃʁaɪ̯bn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "schreiben"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "schreiben" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für schreiben

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"schreiben" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • rote Zahlen schreiben
  • schwarze Zahlen schreiben
  • hinter die Ohren schreiben
  • ins Reine schreiben
  • rote Zahlen schreiben
  • schwarze Zahlen schreiben
  • sich etwas auf die Fahne schreiben
  • sich etwas hinter die Ohren schreiben
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Einer, der Aphorismen schreiben kann, sollte sich nicht in Aufsätzen zersplittern.

    Karl Kraus (1874 - 1936)

  • Beim Schreiben ist es wie bei der Prostitution. Zuerst macht man es aus Liebe, dann für ein paar Freunde und schließlich für Geld.

    Molière (1622 - 1673)

  • Anonyme Schreiben behaupten etwas, dessen Unrichtigkeit der Verfasser durch Verweigerung seiner Unterschrift bestätigt.

    Peter Rosegger (1843 - 1918)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "schreiben" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "schreiben" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet