Bruch

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Bruch

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Bruch, Plural: Brü | che

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Bruch"?

[1] das körperliche Brechen, Zertrennen eines Gegenstandes; Materials; der Ort des Brechens; ein Auseinandergehen, Trennen im weitesten Sinne von Gegenständen, Materialien, Verbindungen, Zusammenschlüssen
[2] Anatomie: eine Knochenfraktur bei Menschen und Tieren
[3] Anatomie: ein Eingeweidebruch bei Menschen und Tieren
[4] Rechtswesen: ein Nichteinhalten einer Vereinbarung, Vertrages, Übereinkunft
[5] das (gewaltsame) Auflösen, Lösen einer Verbindung
[6] synonym für: zerbrochene und damit meist in ihrem Wert geminderte Ware
[7] Textiltechnik, Schneidereihandwerk: ein eingebrachter Knick in einer Stoffbahn, in einem Bekleidungsstück
[8] Geologie: eine Verwerfung, eine Störungszone
[9] kurz für: ein Steinbruch
[10] Mathematik: die Darstellung eines Quotienten von Termen, insbesondere von ganzen Zahlen, bei der man einen zumeist horizontalen Bruchstrich zieht, über diesem als Zähler den Dividenden schreibt und unterhalb als Nenner den Divisor.
[11] Jägersprache: abgebrochener Zweig
[12] gaunersprachlich: Gangstersprache, Rotwelsch: ein Einbruch
[13] veraltet: lange, weite Hose, die zum Beispiel Schiffer und Bauern trugen
[14] Molkereiwesen: geronnene und mit der Käseharfe zerteilte Milch, ein Zwischenprodukt bei der Käseherstellung
[15] Weinbau: eine Trübung oder Veränderung in der Farbe bei Most, Wein oder Sekt
[16] Zeitungswesen: der Knick in der Mitte von hochformatigen gefalteten Tageszeitungen

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Bruch

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch bruch, althochdeutsch bruh, westgermanisch *bruki- "Bruch" (verwandt mit brechen), belegt seit dem 9. Jahrhundert(1)
[10] Bruch(zahl) ist eine Lehnübersetzung von lateinisch numerus frāctus (1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Bruch1", Seite 153.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltet
  • Anatomie
  • Geologie
  • Mathematik
  • gaunersprachlich
  • Recht
  • Weinbau

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Bruch" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Bruch" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Bruch"

enthält einen Vokal und 4 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bruch" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Bruch" belegt Position 4494 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Bruch
Nominativ Plural die Brüche
Genitiv Singular des Bruchs
Genitiv Singular des Bruches
Genitiv Plural der Brüche
Dativ Singular dem Bruch
Dativ Singular dem Bruche
Dativ Plural den Brüchen
Akkusativ Singular den Bruch
Akkusativ Plural die Brüche

Beispiele

Beispielsätze

  • Über diese Frage kam es zum offenen Bruch zwischen den ehemals engen Freunden.
  • Es kam zwischen den Parteien zum offenen Bruch.
  • Der Bruch des Beines verlief kompliziert.
  • Du hebst dir einen Bruch.
  • ein glatter Bruch der Vereinbarungen
  • Ein Bruch mit den Traditionen setzte ein.
  • Der Bruch taugt nicht einmal fürs Sonderangebot.
  • Der Bruch auf dem Stoff war sichtbar.
  • An dieser Stelle verläuft der Bruch.
  • im Bruch arbeiten
  • Sie hat Bruch abgesteckt.
  • einen Bruch unternehmen
  • Du kannst doch in dieses kalte Wasser nicht ohne Brüche steigen!
  • Der Bruch ist zu flockig, die Milch hätte wohl noch länger säuern sollen!
  • Auf dem Titel einer gut gemachten Tageszeitung stehen möglichst viele Nachrichten über dem Bruch, denn nur sie werben schon auf dem ersten Blick für das Blatt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): bʁʊx

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Bruch"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Bruch" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "Bruch" wird einigermaßen negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • break

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Bruch

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Bruch" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Bruch" am Anfang

"Bruch" mittig

"Bruch" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Bruch" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Bruch" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet